Freitag, 1. Januar 2010

Kontinuität


von Udo Wenzel


Versuchshalber packe ich ein Wort zwischen zwei andere, eines, das ächzt, sich duckt, zittert, dann sich streckt, aufbäumt und wütet gegen den ganzen Satz. Als Kind erregte es mich Ameisen zu fangen und sie in Spinnennetze zu werfen. Stieß die Spinne, vom Rütteln geweckt, hervor, warf ich einen Stein gegen sie und rettete das Opfer. Heute markiere ich nur noch das verängstigte Wort und kopiere es auf eine leere Seite.



1 Kommentar:

Gabi Greve hat gesagt…

Ein gutes Neues Jahr des Tigers
wuenscht
Gabi aus Japan !